Das Hobby zum Beruf machen – Die Trainer-Ausbildung der PGA of Germany 

Das Hobby zum Beruf machen – Die Trainer-Ausbildung der PGA of Germany 


Wer eine Karriere als PGA Professional anstrebt, sollte zwei Termine im Blick haben: Am 8. Juli ist Meldeschluss für den PGA PreCourse 2024, der am 8. August beginnt und Voraussetzung ist, um am 1. Februar 2025 mit der dreijährigen Berufsausbildung zum Fully Qualified PGA Golfprofessional zu beginnen. Am 18. Juni gibt es einen Infoabend für Ausbildungsinteressenten, bei dem die Themen „PGA: Ausbildung & Karriere“ im Mittelpunkt stehen – Meldeschluss für die Online-Veranstaltung ist am 14. Juni.

Die Ausbildung zum PGA Professional – Das Hobby zum Beruf machen

Wer sich eine berufliche Zukunft und Karriere im Golfmarkt vorstellen kann, legt mit der Ausbildung zum PGA Professional den bestmöglichen Grundstein. Nach der dreijährigen Schulung in einem dualen modularen System stehen den Absolventen und Absolventinnen zahlreiche Bereiche des Golfsports offen, vom klassischen Teaching und Coaching über Positionen in Golfschulen und Golfclubs bis hin zu Stellen in der Golfindustrie – PGA Professionals sind im gesamten Markt gesuchte und begehrte Fachkräfte. Für wen Golf also mehr ist als nur eine gelegentliche Freizeitbeschäftigung, wer für diese Sportart Leidenschaft und Begeisterung empfindet, darüber hinaus selbst über ein solides Spiel verfügt und sich im Umfeld Golf wohlfühlt, für den bietet die Ausbildung zum PGA Professional eine exzellenten Einstieg in den Golfmarkt – und gute Verdienstmöglichkeiten.

So läuft die Ausbildung zum PGA Professional ab

Die Ausbildung zum Fully Qualified PGA Professional ist eine dreijährige Berufsausbildung, die die Vorteile eines dualen Systems nutzt. Das heißt, sie hat sowohl betriebliche als auch überbetriebliche Anteile und vereint so hochkarätige Schulungen in Form von Seminaren mit den Vorzügen einer praxisorientierten Ausbildung in einem Golfclub. Sie ist dabei in drei Teile gegliedert: In den vorgeschalteten PGA PreCourse, die Modulausbildung I und die Modulausbildung II. Der PGA PreCourse dauert drei Monate, findet vor Beginn der eigentlichen Ausbildung statt und ist ebenso wie ein spezieller Eingangstest Zulassungsvoraussetzung für die folgende Modulausbildung I. Einzige Ausnahme: Wer bereits über den C-Trainer-Schein „Golf Breitensport“ verfügt, kann ohne PreCourse auch direkt zum Eingangstest antreten, der 2024 am 8. November im Quellness & Golf Resort Bad Griesbach stattfindet, alternativ aber auch online absolviert werden kann.
Der PGA PreCourse 2024 beginnt am 8. August in Grünberg und schließt im November in Bad Griesbach mit der Prüfung zum C-Trainer Golf Breitensport ab. Er bereitet die künftigen Auszubildenden auf ihre Aufgaben im Golfclub vor, vermittelt Inhalte des Kinder- und Jugendtrainings sowie Grundlagen der Golftechnik und des Regelwerks. Er umfasst drei Seminare sowie zwei praktische Ausbildungswochenenden.
Meldeschluss für den PGA PreCourse 2024 ist am Montag, 8. Juli, die Anmeldung erfolgt online auf der Website der PGA of Germany unter www.pga.de/registrierung.

Informationen aus erster Hand

Ausführliche Informationen zur Ausbildung zum Fully Qualified PGA Professional, zu den Voraussetzungen und zum Beruf des PGA Professionals gibt es zum einen auf der Website des Berufsverbands unter www.pga.de/ausbildung und im E-Paper ausbildung.pga.de. Zum anderen erklären am Dienstag, 18. Juni 2024, Ines Halmburger, Geschäftsführerin der PGA of Germany und der PGA Aus- und Fortbildungs GmbH, sowie PGA Ausbildungskoordinator Martin Hasenbein, ab 17 Uhr live und aus erster Hand, wie man PGA Professional wird und welche Berufsfelder und Karrieremöglichkeiten den Absolventen und Absolventinnen der dreijährigen Berufsausbildung offen stehen; sie beantworten Fragen der Interessenten, zeigen Zugangsmöglichkeiten für Quereinsteiger und Quereinsteigerinnen auf und schildern, weshalb „PGA Professional“ ein abwechlsungsreicher und erfüllender Beruf in einem unvergleichlichen Umfeld ist. Meldeschluss für den Informationsabend für Interessenten an einer Ausbildung zum PGA Professional ist am Freitag, 14. Juni 2024.
Tipp für Golfclubs, die Interesse daran haben, künftig selbst Golflehrer auszubilden: Auch die Voraussetzungen hierfür werden auf Anfrage am Infoabend beleuchtet, denn fest steht: Aufgrund der Demografie – in den kommenden Jahren gehen vergleichsweise viele PGA Professionals in den Ruhestand – ist der Bedarf der Golfclubs und des Golfmarkts an qualifizierten PGA Professionals unverändert hoch, Tendenz steigend.
Die Teilnahme am Infoabend ist kostenfrei, die Anmeldung erfolgt nach erfolgreicher Registrierung unter www.pga.de/registrierung oder entsprechendem Login über den Servicebereich MyPGA der Verbandshomepage (www.pga.de).

Wichtige Termine im Überblick

Online-Infoabend zur Ausbildung zum „Fully Qualified PGA Professional“

  • Meldeschluss: Freitag, 14. Juni 2024
  • Infoabend: Dienstag, 18. Juni 2024 ab 17 Uhr

PGA PreCourse 2024

  • Meldeschluss: Montag, 8. Juli 2024
  • PreCourse Seminar 1: 8. bis 11. August 2024, Sporthotel Grünberg
  • PreCourse Seminar 2: 5. bis 8. September 2024, Quellness & Golf Resort Bad Griesbach
  • PreCourse Tutorenseminar 1: 20. bis 22. September 2024
  • PreCourse Seminar 3: 3. bis 6. Oktober 2024, GC Teutoburger Wald
  • PreCourse Tutorenseminar 2: 18. bis 20. Oktober 2024
  • PreCourse Prüfung: 7. bis 11. November 2024, Quellness & Golf Resort Bad Griesbach

Eingangstest zur Modulausbildung I

  • Meldeschluss: Montag, 7. Oktober 2024
  • Eingangstest 2024: Freitag, 8. November 2024, Quellness & Golf Resort Bad Griesbach (ggf. auch online)

Text: PGA of Germany

Related Articles